Klassenfahrt der 6d zum Biggesee

8 Monaten ago by in Allgemein

Am Montag früh um 11:30 kamen wir an de Jugendherberge in der Nähe des Biggesees an. Nun durften  wir unsere Koffer auspacken und anschließend ging es in den Essensraum. Dann sind wir mit einer Begleiterin auf einen sehr hohen Baum geklettert und wir haben uns gegenseitig gesichert. Um 18 Uhr gab es Abendessen und dann Freizeit. Das Essen war für einge Kinder nicht so toll. Morgens gab es Brötchen mit unterschiedlichen Beilagen wie Wurst und Nutella. Mittags gab es gewöhnliches warmes Essen und abends leider auch. Was uns nicht gefiehl!

Am Montagabend machten wir eine Nachtwanderung. Natürlich taten wir dieses im Dunkeln. Um ca. 20:45 ging es los. Wir stellten uns auf und wanderten nun in den dunklen, gruseligen Wald hinein. Als wir mitten im Wald standen, mussten wir uns plötzlich in einen Kreis stellen und spielten „Die blinde Fledermaus und eine Eule“. Zwei Kinder stellten sich in die Mitte. Der eine Schüler war die blinde Fledermaus, der die Eule anhand ihrer Schritte fangen musste. Später waren wir froh, uns in unsere kuscheligen Betten zu schmeißen und einfach nur zu schlafen.

Am folgenden Tag nach den Frühstück sind wir wandern gegangen und haben die Umgebung erkundet. Wir haben auch eine Rallye mit verschiedenen Disziplinen wie Bogenschießen gemacht. Als wir wieder in der Jugendherberge waren, gab es Mittagessen und wir hatten bis zum Abendessen Freizeit oder wir haben beim Wellness mit Gurkenmasken mitgemacht. Außerdem gab es die Zimmerordnungskontrolle. Frau Gleim und Frau Knapp gaben uns Noten für die Ordnung. Das Zimmer mit den besten Noten, bekommt einen Tag keine Hausaufgaben.

Am Mittwoch waren wir in der Attahöhle in Attendorn. Nach der Schifffahrt über den Biggesee, wanderten wir zu Höhle. Dort hatten wir einen Führer der uns über die Höhle aufgeklärt hat, unter anderen, dass die Höhle die größte Tropfsteinhöhle Europas ist. Danach hatten wir eine Stunde Freizeit. Nach dem Abendessen gab es ein großen Streit in der Klasse, der sich aber schnell klären ließ.

Am Donnerstag haben wir ein Stadtspiel in Attendorn gemacht. Am Abend wurde eine Modenschau veranstaltet mit anschließender Disco. Einige Jungen aus der 6d haben sich als Mädchen Verkleidet. Ein Mädchen aus der Klasse verkleidete sich als stolze Afrikanerin.

Am Freitag sind wir dann wieder in die Schule zurück gefahren. Diese Woche war toll und wir werden sie nicht vergessen.

Author:

The author didnt add any Information to his profile yet